Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

Lea Schmid vom Judozentrum Heubach gewinnt EM-​Bronze im Mixed

Foto: Judozentrum Heubach

Lea Schmid vom Judozentrum Heubach hat sich mit der deutschen Mannschaft bei den Mixed-​Team-​Europameisterschaften Platz drei gesichert.

Montag, 14. November 2022
Thomas Ringhofer
47 Sekunden Lesedauer

Die deutsche Mannschaft um Lea Schmid, die bereits Ende Oktober bei der U-​23-​EM in Sarajevo sowohl im Einzel– als auch Teamwettbewerb jeweils eine Silbermedaille gewonnen hatte, setzte sich bei den Mixed-​Team-​Europameisterschaften im französischen Mulhouse gegen Italien durch und verdiente sich damit die Bronzemedaille. Schmid wurde zweimal eingesetzt und siegte beide Male.
In Mulhouse traf das aus drei Frauen und drei Männern bestehende deutsche Mixed-​Team nach einem Freilos im Poolfinale auf Tschechien und gewann klar mit 4:0. Lea Schmid (Judozentrum Heubach) bezwang ihre Gegnerin Paulusova.

Im zweiten Kampf folgte eine 2:4-Niederlage gegen die Niederlande, hier kam Schmid nicht zum Einsatz. Weil es sich um das Halbfinale handelte, stand dadurch das deutsche Team im Kampf um die EM-​Bronzemedaille gegen Italien.

Bereits nach vier Kämpfen stand der 4:0-Sieg für Deutschland fest, unter anderem hatte sich Lea Schmid aus Göggingen gegen ihre Kontrahentin Tavano behauptet und damit mit ihrem zweiten Triumph im zweiten Duell ihren Teil zu diesem souveränen Erfolg und dem Gewinn der EM-​Bronzemedaille beigetragen. Neuer Team-​Europameister ist Frankreich, das die Niederlande im Finale mit 4:1 besiegte.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1708 Aufrufe
191 Wörter
16 Tage 16 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/11/14/lea-schmid-vom-judozentrum-heubach-gewinnt-em-bronze-im-mixed/