Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Frühgeburten: 845 Gramm Leben

Foto: Universitätsklinikum Tübingen/​Thanh Thanh Nguyen

Jedes Jahr kommen in Deutschland rund 60 000 Kinder viel zu früh auf die Welt. Wie diese mit ihren Eltern schon auf der Intensivstation bestmöglich auf das Leben vorbereitet werden können, zeigt die Uniklinik Tübingen mit einem in Deutschland einzigartigen Pflegekonzept.

Donnerstag, 17. November 2022
Gerold Bauer
47 Sekunden Lesedauer

Als Franziska Springmann ihre
Tochter zur Welt brachte, war nichts vorbe–
reitet: Es gab kein Bettchen zu Hause, keine
Wickelkommode, vielleicht ein, zwei
Strampler. Mehr nicht. „Wir hatten gedacht,
es bleiben noch ein paar Monate Zeit“, sagt
die junge Frau mit den dunklen Locken. An
jenem Julitag 2020 war sie in der 26. Schwan–
gerschaftswoche, als die Fruchtblase platzte
und die Ärzte im Uniklinikum Tübingen ihr
sagten, dass sie ihr Baby nun holen müssten.
Per Kaiserschnitt kam ein zartes Mäd–
chen zur Welt – nicht viel größer als der
Unterarm der Mutter, gerade mal 845 Gramm
leicht. Ihr Name: Melina.

Lesen Sie mehr über die eine emotionale Berg– und Talfahrt im Anschluss und die medizinischen Möglichkeiten in solchen Fällen — am 17. November auf der „Wissen“-Seite in der Rems-​Zeitung!

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1950 Aufrufe
188 Wörter
12 Tage 23 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/11/17/fruehgeburten-845-gramm-leben/