Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

TV Wetzgau: 61:10 gegen Siegerländer KV

Foto: Stoppany

Die Bundesliga-​Kunstturner des TV Wetzgau haben am vorletzten Wettkampftag gegen das punktlose Schlusslicht Siegerländer KV mit einem souveränen 61:10-Heimsieg geglänzt. Alle sechs Geräte gingen an die überlegenen Gastgeber, die nun wieder auf Tabellenplatz eins rangieren.

Samstag, 19. November 2022
Alex Vogt
53 Sekunden Lesedauer

Vor 800 Zuschauern in der Gmünder Großsporthalle ist der TV Wetzgau gegen den stark abstiegsbedrohten Gast aus Nordrhein-​Westfalen von Anfang an mit Übungen auf einem hohen Niveau seiner Favoritenrolle vollauf gerecht geworden. 12:5 am Boden, 17:0 am Pauschenpferd und 6:0 an den Ringen – schon nach den ersten drei Geräten waren beim 35:5-Zwischenstand die Weichen klar auf einen Heimsieg gestellt.
Mit einem 10:3 am Sprung und einem 12:1 am Barren bauten die Gastgeber ihren Vorsprung vor dem abschließenden Königsgerät auf 57:9 aus. Am Reck konnte sich der TVW, für den Andreas Toba und Glenn Trebing nach ihrer unfreiwilligen Pause eine Woche zuvor in Straubenhardt wieder zum Einsatz kamen, dann sogar drei vorzeitige Abgänge erlauben, um sich auch am sechsten und letzten Gerät mit 4:1 zu behaupten und am Ende mit 61:10 sowie 12:0 Gerätepunkten deutlich zu siegen.
Da der bisherige Tabellenführer SC Cottbus daheim gegen die KTV Straubenhardt mit 31:36 unterlag, hat der TV Wetzgau nun wieder die Bundesliga-​Tabellenführung übernommen.

Den ausführlichen Bericht und Stimmen zu diesem Wettkampf lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 21. November.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1851 Aufrufe
214 Wörter
18 Tage 15 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/11/19/tv-wetzgau-6110-gegen-siegerlaender-kv/