Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

„Billy Bienenbeinchen“ — Gmünderinnen schreiben Kinderbuch über Tierschutz

Foto: ak

Die Buchvorstellung von „Billy Bienenbeinchen“ in der Degenfelder Kalte-​Feld-​Halle fand bei Kindern wie Erwachsenen großen Anklang. Kinder sollen mit dem Buch spielend mehr zum Thema Tierschutz lernen. Und dabei noch etwas für den guten Zweck tun.

Mittwoch, 02. November 2022
Sarah Fleischer
36 Sekunden Lesedauer

Als Anja Krüger Mutter wurde, suchte sie für ihren Sohn ein Kinderbuch zum Thema Konsum, Glück und darüber, was wirklich wichtig ist im Leben. Leider ohne Erfolg. „Deshalb habe ich beschlossen, einfach selbst ein Kinderbuch zu diesen Themen zu schreiben und zu illustrieren“, erklärt Kürger, die ausgebildete Autolackiererin ist. So sei schließlich ihr erstes Kinderbuch „Der kleine Otter“ entstanden.
Zusammen mit Birgit Wiedenmann hat Krüger nun das Buch „Billy Bienenbeinchen“ veröffentlicht. Das Buch dreht sich um eine Herzensangelegenheit der beiden Frauen: Den Tierschutz.
Der Erlös kommt daher auch streunenden Katzen zugute.

Mehr über die beiden Autorinnen und das Spendenprojekt lesen Sie am Donnerstag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2258 Aufrufe
147 Wörter
37 Tage 9 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/11/2/billy-bienenbeinchen---gmuenderinnen-schreiben-kinderbuch-ueber-tierschutz/