Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

So erkennt eine Smartwatch Herzprobleme

Foto: Tim Reckmann /​pix​e​lio​.de

Bei Herzrhythmusstörungen ist eine frühe Diagnose entscheidend. Tragbare Geräte geben erste Hinweise.

Mittwoch, 02. November 2022
Thorsten Vaas
28 Sekunden Lesedauer

Die Volkskrankheit Vorhofflimmern ist die häufigste anhaltende Herzrhythmusstörung mit 1,5 bis zwei Millionen Betroffenen in Deutschland. Eine frühzeitige Diagnose von Vorhofflimmern ist daher entscheidend, um Risiken wie Herzschwäche oder Schlaganfall zu mindern. Doch dies ist nicht immer einfach: „Wenn eine Rhythmusstörung nur kurz anhält, ist es eine Herausforderung, sie mit einem herkömmlichen EKG zu dokumentieren“, sagt Christian Veltmann, Mitglied der Deutschen Herzstiftung anlässlich der bundesweiten Herzwochen zu Vorhofflimmern.

Moderne Smartwatches und andere tragbare Geräte mit EKG-​Sensoren oder vergleichbarer Technik, sogenannte Wearables, könnten bei der Diagnose unterstützen. Wie? Das lesen Sie in der Rems-​Zeitung — und hier im iKiosk.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2029 Aufrufe
113 Wörter
36 Tage 1 Stunde Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/11/2/so-erkennt-eine-smartwatch-herzprobleme/