Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Turbulenzia am Königsturm: Demokratie in Gmünder Kinderstadt funktioniert

Foto: bri

In Gmünds Jugendhaus am Königsturm hat der Erste Bürgermeister Christian Baron am Mittwoch das Bürgermeister-​Duo der Kinderstadt Turbulenzia vereidigt. Das Angebot ist Teil des städtischen Herbstferien-​Programms.

Mittwoch, 02. November 2022
Benjamin Richter
32 Sekunden Lesedauer

Einmal im Jahr, in den Herbstferien, verwandelt sich das Jugendhaus am Königsturm in die Kinderspielstadt Turbulenzia. Dort geht es zu wie in einer echten Stadt, mit Bäckerei, Restaurant, Schreinerei, Kreativwerkstatt und einem Arbeitsamt.
Bevor sich die 90 Kinder im Alter zwischen sechs und 13 Jahren am Mittwochmorgen aber zu der vom Team des Jugendhauses bemannten „Behörde“ begeben und sich einen Job suchen konnten, wurden erst einmal der Bürgermeister und seine Stellvertreterin vereidigt.

Welche persönliche Einschätzung Christian Baron zu der Wahl in Turbulenzia abgab und welche Fragen die Mädchen und Jungen der Kinderstadt an den Ersten Bürgermeister richteten, lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 3. November.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1665 Aufrufe
131 Wörter
28 Tage 9 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/11/2/turbulenzia-am-koenigsturm-demokratie-in-gmuender-kinderstadt-funktioniert/