Dein Datenschutz, unsere Aufgabe.

Zur Darstellung unserer Inhalte als Google AMP-Seite brauchen wir deine Zustimmung. Google wird damit erlaubt, Cookies und andere Technologien zu verwenden, um personenbzogene Daten von dir zu speichern und zu verarbeiten sowie Werbung entsprechend deiner Interessen anzuzeigen. In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

Ausführlichen Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmst du der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.

Neuer Mobilfunkmast in Hellershof sorgt für besseren Empfang im Sandland

Alfdorf

Foto: bri

Im Beisein der Verwaltungschefs von Alfdorf und Kaisersbach sowie des Rems-​Murr-​Kreises hat die Deutsche Telekom am Montag den lang ersehnten Mobilfunkmast am Festplatz in Hellershof offiziell in Betrieb genommen. Aktiviert wurden GSM und LTE, der 5G-​Standard soll 2023 folgen.

Montag, 21. November 2022
Benjamin Richter
44 Sekunden Lesedauer

Schnell mal eine Whatsapp-​Nachricht versenden oder sich mit einem Online-​Kartendienst orientieren, das war an vielen Stellen in Vordersteinenberg-​Hellershof bis vor Kurzem nicht ohne Weiteres möglich. Der Weiler im Sandland bildete in puncto Mobilfunk einen weißen Fleck auf der Landkarte.Nachdem der seit mehreren Jahren geplante Mobilfunkmast kürzlich seinen Standort unweit des Festplatzes gefunden und vor einer Woche den Betrieb aufgenommen hat, drückten Vertreter von Telekom, Gigabit Region Stuttgart GmbH, Rems-​Murr-​Kreis und der Gemeinden Alfdorf und Kaisersbach, deren Gemarkungen von der neuen Anlage gleichermaßen profitieren, auf den magenta Knopf – womit die Leitungen nun auch symbolisch frei für den Datenverkehr sind.
Warum im Vorfeld von dem Vorschlag, den Funkmast auf dem örtlichen Schulgebäude zu errichten, Abstand genommen worden war, lesen Sie am Dienstag in der Rems-​Zeitung. Die komplette Ausgabe gibt es online auch im iKiosk.