Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

TSB Gmünd: Klares 34:29 beim Aufsteiger TuS Altenheim

Foto: Schoch

Durch den letztlich ungefährdeten Auswärtssieg wächst der Vorsprung der Gmünder Oberliga-​Handballer zur Abstiegszone auf sieben Punkte an.

Sonntag, 27. November 2022
Thomas Ringhofer
39 Sekunden Lesedauer

Harte Arbeit sorgt meist für die größten Glücksgefühle. Das galt am Samstag auch für den TSB Gmünd, der nach knapp zweistündiger Anreise seinen bislang wertvollsten Auswärtssieg in dieser Saison einfuhr. Der Drittletzte TuS Altenheim schien zwar eine leichte Hürde darzustellen, allerdings nur auf dem Papier. „Man spricht immer gerne von einfachen Aufgaben, aber das sind einfach ganz schwierige Spiele“, betonte TSB-​Rückraumtalent Tom Abt. Ihm ist die vergangene Saison in Erinnerung geblieben, als der TSB oft gegen Teams aus dem hinteren Tabellendrittel gepatzt hatte. „Wir haben genau den Schritt nach vorne gemacht, den wir letztes Jahr noch haben vermissen lassen und das erste dieser schweren Spiele gewonnen“, freute sich Abt. Das Spiel in Altenheim sei der erste „Charaktertest“ dieser Art für das noch einmal verjüngte Gmünder Team gewesen.

Den ausführlichen Spielbericht von Nico Schoch lesen Sie in der Montagsausgabe der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2018 Aufrufe
159 Wörter
65 Tage 11 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/11/27/tsb-gmuend-klares-3429-beim-aufsteiger-tus-altenheim/