Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Herbstputzete im Himmelsgarten

Foto: hs

Verirrte Fischchen, Molche und andere Amphibien aus Wasserspielplatz beziehungsweise Floßteich werden von Bauhofmitarbeitern im nahen Taubentalbach ausgewildert.

Freitag, 04. November 2022
Sarah Fleischer
35 Sekunden Lesedauer

Gewisse Aufregung und Sorge gab es in den letzten Tagen im Landschafts– und Familienpark Himmelsgarten bei Wetzgau. Dort haben Mitarbeiter des Baubetriebsamts damit begonnen, den Wasserspielplatz mitsamt des großen Floßteichs winterfest zu machen. Parkbesucher und vor allem Kinder hatten sich versammelt und beobachteten im Gewässer zahlreiche offenbar dorthin verirrte Wasserlebewesen, darunter augenscheinlich kleine Fische, viele Molche und andere Amphibien.
Was passiert mit den verirrten Tierchen, wenn nun dieses Becken geleert, gereinigt und bis zum März winterfest gemacht wird? Auf Anfrage beruhigten die Bauhof-​Mitarbeiter: Der Floßteich habe ganz einfach eine Abflussöffnung.

Warum die Fische trotzdem nicht einfach „abgesaugt“ werden und wie sie überhaupt in den Teich kommen, erfahren Sie am Samstag in der Rems-​Zeitung. Auch erhältlich am iKiosk.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2814 Aufrufe
143 Wörter
26 Tage 5 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/11/4/freibadsaison-im-himmelsgarten-endet/