Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Bargau

Carmen und Rica Derst aus Bargau sammeln Bälle für Charitys

Foto: Derst

Die beiden Schwestern engagieren sich als Freiwillige auf der Insel Lesbos und im tansanischen Mwanza. Für die Hilfsprojekte haben sie nun Schulen und Vereine aus dem Raum Schwäbisch Gmünd aufgerufen, Fuß– und Volleybälle zur Verfügung zu stellen – aber auch Privatpersonen können spenden.

Mittwoch, 09. November 2022
Benjamin Richter
1 Minute 14 Sekunden Lesedauer

Wenn eine Fußballmannschaft im Ostalbkreis unter der Woche auf heimischem Rasen ins Training startet, gehört das prall gefüllte Ballnetz zweifellos dazu. Zumindest sechs, sieben Bälle befinden sich darin, häufig auch ein ganzes Dutzend.
Nicht so in vielen Teilen Tansanias: Bälle für das Fußballspiel, aber auch für andere Teamsportarten wie Volleyball und Basketball, sind dort Mangelware, wie Rica Derst berichtet. „Pro Verein stehen hier oft nur ein bis zwei Bälle zur Verfügung, was natürlich ein effektives Training oft behindert“, schildert die Bargauerin, die derzeit in Mwanza, der zweitgrößten Stadt des ostafrikanischen Landes, als Freiwillige für die Sports Charity Mwanza im Einsatz ist.
So sei es zu der Idee für eine Ballsammelaktion gekommen, bei der man Vereine, Schulen und Privatpersonen im Raum Gmünd aufrufe, nicht mehr genutzte Bälle für die Arbeit der Nichtregierungsorganisation (NGO) zu spenden, fährt Rica Derst fort.
Bei den Bällen, die Carmen Derst auch im Namen ihrer Schwester gern von Privatpersonen entgegennimmt, sei es egal, ob es sich um alte oder neue Bälle handelt, ob sie platt oder aufgepumpt sind oder gar im Eifer des Gefechts ein Loch abbekommen haben. „Hauptsache, sie sind äußerlich gut erhalten“, sagt die Bargauerin, die seit Anfang November wieder in der Heimat weilt und am Donnerstag und Samstag zu Hause bereitsteht, um Bälle entgegenzunehmen.

Welche Rolle die Bälle und der Sport im Allgemeinen für die Menschen auf Lesbos und in Mwanza spielt und an welcher Adresse Spender an den genannten Tagen Bälle abgeben können, lesen Sie am Mittwoch in der Rems-​Zeitung. Erhältlich ist die komplette Ausgabe auch online im iKiosk.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1669 Aufrufe
299 Wörter
17 Tage 3 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/11/9/carmen-und-rica-derst-aus-bargau-sammeln-baelle-fuer-charitys/