Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Aufbaugymnasium und Landesfinanzschule: Das Baudenkmal wird saniert

Foto: gbr

Als im November vor 50 Jahren die letzten Schüler des Aufbaugymnasiums vom Franziskaner in die Neubauten am Herlikofer Berg zogen, war dies auch baulich ein Zeitsprung vom Mittelalter in die moderne Zeit. Seit 30 Jahren residiert dort die Landesfinanzschule. Nicht zuletzt im Hinblick auf Energiesparen und Klimaschutz ist die Sanierung dieser denkmalgeschützen Gebäude gleichermaßen Herausforderung und Daueraufgabe.

Donnerstag, 01. Dezember 2022
Gerold Bauer
42 Sekunden Lesedauer

Das Aufbaugymnasium mit Internat, das musisch begabten Jugendlichen die Chance eröffnete, als Quereinsteiger aus der Haupt– oder Realschule das Abitur zu machen, war seinerzeit eine besondere Schule – und dies schlug sich in der besonderen Architektur von Prof. Hans Auras nieder. Dieser Gestaltungsqualität aus den 60er– und 70er-​Jahren hat man durch ihre Erhebung zum Baudenkmal Rechnung getragen. Die Optik war damals zukunftsweisend, die energetische Ausstattung keineswegs.

Lesen Sie am 1. Dezember in der Rems-​Zeitung, was an dieser Architektur so besonders ist und wie das Land als Eigentümer die Sanierung angeht. Dies macht das Land übrigens so gut, dass es dafür sogar die Auszeichnung „Beispielhaftes Bauen im Ostalbkreis“ gab.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1778 Aufrufe
169 Wörter
68 Tage 16 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/12/1/aufbaugymnasium-und-landesfinanzschule-das-baudenkmal-wird-saniert/