Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Weiler in den Bergen

Bayerische Rauhnacht begeistert Weiler

Das Mystical „Bayerische Rauhnacht“ bot in der Bernhardushalle alpenländische Mystik. Das Publikum war begeistert. Foto: astavi

Alpenländische Mystik mit Druden, Perchten, Hexen und sogar dem Leibhaftigen: Die Bayerische Rauhnacht bot in der Bernhardushalle in Weiler in den Bergen eine faszinierende Symbiose von Mythologie, Folkrock, Musik und Theater.

Sonntag, 11. Dezember 2022
Thorsten Vaas
1 Minute 23 Sekunden Lesedauer

Nach dem Einbruch der Dunkelheit stürmte eine Gestalt durch die Bernhardushalle. Das Licht des Lebens strahlte einsam in der dunklen Winternacht und führte einen kleinen Zaubertroll auf seiner nächtlichen Flucht aus dem hohen Norden über Bayern in die Berge nach Weiler. Mit nordischer Frechheit prallt er auf der Bühne auf das knorrige bayerische Holzmandl, das sein Geschichtenbuch öffnete. Druden, Perchten, Hexen und sogar der Leibhaftige wurden lebendig. Und auch Gevatter Tod stattete den 450 Zuschauern und Zuschauerinnen einen Besuch ab.
Voll besetzt war die Halle, als das Mystical „Bayerische Rauhnacht“ in Weiler Station machte. Das Mystical – ein Musiktheater, ein Musical mit mystischen Elementen – bot das Thema „Rauhnacht“ in vielerlei Hinsicht und präsentierte auf der Bühne das beeindruckende und berührende Musiktheater über alpenländische Mystik. Rauhnächte sind die Zeit um die Wintersonnenwende. Die Nächte werden länger und dunkler – Mystik und Magie halten Einzug. Ein Zaubertroll aus dem hohen Norden, das knorrige Holzmandl und die Folkrock-​Band „Schariwari“ nahmen das Publikum mit in eine Welt der Sagen, Mythen und Legenden, in der Perchten, Hexen und Dämonen lebendig sind. Die Reise dauerte knapp zwei Stunden lang und verzauberte das Publikum, der Abend wurde zu einem beeindruckenden Erlebnis für die Sinne.
Das Stück, das in den Rauhnächten zwischen Weihnachten und Dreikönig spielt, wurde vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Deutschen Rock– und Pop-​Preis. Vor ein paar Jahren haben sich die Kirchseeoner Musiker erneut mit dem Regisseur zusammengetan und das Mystical behutsam an den Zeitgeschmack angepasst. Die Neuauflage ist eine gelungene Symbiose aus Mythologie, Folkrock-​Musik und Theater. Die Vorführung löste am Ende Begeisterung aus. Mit einem stürmischen Beifall bedankte sich das Publikum bei den Akteuren für das zauberhafte, atemberaubende Mystikal. Es war ein Abend wie kein anderer. Man muss ihn erlebt haben. „Öffnet eure Schatzkammer und gebt der Fantasie einen freien Lauf“, meinte der kleine Zaubertroll zum Abschied.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2275 Aufrufe
333 Wörter
51 Tage 13 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/12/11/bayerische-rauhnacht-begeistert-weiler/