Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Go-​Ahead: Was tun, wenn die Zugtür nicht aufgeht?

Foto: Go Ahead Baden-​Württemberg

Es ist wohl der Albtraum eines jeden Bahnreisenden: Man will aussteigen, doch die Türen gehen nicht auf, der Zug fährt einfach weiter und man selbst mit ihm. So erging es einem Leser vor Kurzem. Wie konnte es dazu kommen? Und was tut man in diesem Fall?

Montag, 12. Dezember 2022
Sarah Fleischer
52 Sekunden Lesedauer

Es war die Fahrt mit dem IRE1 von Stuttgart nach Aalen am 21. November, Abfahrt 19.08 Uhr. Eigentlich, so schildert der Leser, habe er in Schwäbisch Gmünd aussteigen wollen. Doch weder in Schorndorf noch in Schwäbisch Gmünd seien die Türen seines Zugabteils aufgegangen. Auch die anderen Reisenden im Abteil seien mehr als verwirrt gewesen. „Mit der Absicht auf uns und die verschlossenen Türen aufmerksam zu machen, suchten wir im Zug vergeblich nach einem Zugbegleiter.“ Auch die Notfall-​Hotline von Go-​Ahead sei um diese Uhrzeit nicht mehr erreichbar gewesen. So mussten sie alle wohl oder übel bis zum Endbahnhof Aalen durchfahren. Ihm stellten sich nun vor allem zwei Fragen: „Wie konnte es zu einem solchen Defekt kommen? Und wenn ich in dieser misslichen Lage bin, wie mache ich auf mich aufmerksam?“


Wie Go-​Ahead reagiert und was in einem solchen Fall zu tun ist, lesen Sie am Dienstag in der Rems-​Zeitung — auch bequem als E-​Paper am iKiosk erhältlich.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3501 Aufrufe
208 Wörter
57 Tage 7 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/12/12/go-ahead-was-tun-wenn-die-zugtuer-nicht-aufgeht/