Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Böbingen an der Rems

Böbingen passt Grund– und Gewerbesteuer am

Foto: Tim Reckmann /​pix​e​lio​.de

Zur Deckung höherer Kosten schraubt die Gemeinde zum neuen Jahr Grund– und Gewerbesteuer nach oben — erstmals seit 2006. Doch das blieb nicht ohne Protest.

Dienstag, 13. Dezember 2022
Sarah Fleischer
37 Sekunden Lesedauer

Mit mehrheitlicher Zustimmung hat der Böbinger Gemeinderat am Montagabend die Erhöhung der Grund– und Gewerbesteuersätze in der Gemeinde auf den Weg gebracht. Zuvor waren diese seit dem Jahr 2006 unangetastet geblieben und betragen 350 Prozent für die Grundsteuer A und B sowie 345 Prozent für die Gewerbesteuer. „In diesen 16 Jahren sind wir unseren Bürgerinnen und Bürgern sehr entgegengekommen“, betonte Bürgermeister Jürgen Stempfle bei der Vorstellung der Beschlussvorlage – hätten sie doch anders als in den meisten Bereichen der Lebensgestaltung keine steigenden Kosten hinnehmen müssen. Eine Reihe von finanziellen Mehrbelastungen für die Gemeindekasse mache nun allerdings die Steigerung der Prozentsätze erforderlich.

Welche Kosten das sind und wie hoch die Grund– und Gewerbesteuer jetzt ist, erfahren Sie am Mittwoch in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2108 Aufrufe
151 Wörter
49 Tage 16 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/12/13/boebingen-passt-grund--und-gewerbesteuer-am/