Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Göggingen

Viehfeiertag in Göggingen: Gottesdienst und Schauspielkünste

Foto: dw

Es war ein wichtiger Tag für die Gögginger und Mulfinger Bevölkerung, als an einem Donnerstag in der Luzienwoche 1682 das Ende einer verheerenden Viehseuche festgestellt werden konnte. So wichtig, dass die Bevölkerung schwor, diesen Tag jedes Jahr zu feiern. Das tat sie auch 2022 — ökumenisch und mit einem ganz besonderen Theaterstück.

Donnerstag, 15. Dezember 2022
Sarah Fleischer
44 Sekunden Lesedauer

Das Festhalten an diesem Feiertag ist heute auch ein Verdienst der Gögginger Grundschule, die am Vormittag in der Gögginger Gemeindehalle mit einem abwechslungsreichen Programm an den Viehfeiertag erinnert. Darin eingeschlossen ist ein ökumenischer Wortgottesdienst, den die beiden Pfarrer Uwe Bauer und Shiju Mathew gemeinsam abhielten.
Für Pfarrer Bauer hat der Viehfeiertag eine besondere Bedeutung. Nicht nur, dass die Gemeinde stolz auf dieses Brauchtum sein könne; die Erinnerung an diesen Tag zeige außerdem, wie Gott für die Menschen sorge und wie diese miteinander umgehen sollten.
Die Theater-​AG trug mit ihrem Stück „Der Heuschreck auf Quartiersuche“ zum unterhaltsamen Teil des Abends bei.

Worum es in dem Theaterstück geht und wie Bürgermeister Danny Kuhl auf die Geschichte des Feiertags zurückblickt, lesen Sie am Freitag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2864 Aufrufe
178 Wörter
42 Tage 3 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/12/15/viehfeiertag-in-goeggingen/