Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Waldstetten

Rathausneubau soll dem „Waldstetter Herz“ einen Schub geben

Archivfoto: gbr

Michael Rembolds Haushaltsrede stand im Zeichen der neuen Waldstetter Ortsmitte. Der Bürgermeister verglich die Kommunalpolitik mit dem Fußball. Der Teamgeist spiele eine wesentliche Rolle.

Freitag, 16. Dezember 2022
Alexander Gässler
30 Sekunden Lesedauer

Wer durch Waldstetten gehe oder fahre, habe es jeden Tag vor Augen: In der Waldstetter Ortsmitte tue sich nicht nur ein bisschen etwas, sondern enorm viel, um nicht zu sagen gigantisch viel. „Der erste große Schub für das Waldstetter Herz“, so Bürgermeister Michael Rembold in seiner Haushaltsrede an Donnerstag, sei die Bebauung des Kreissparkassenareals. Der zweite Schub im Rahmen der „Frischzellenkur“ werde nach Abbruch des alten Rathauses der Neubau der kommunalen Schaltzentrale als „Haus des Bürgers“ sein.

Welche Vergleiche der Bürgermeister zwischen der Kommunalpolitik und dem Fußball zog, lesen Sie am Freitag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1879 Aufrufe
120 Wörter
46 Tage 21 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/12/16/rathausneubau-soll-dem-waldstetter-herz-einen-schub-geben/