Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

TSB Gmünd: Jahresfinale gegen den Primus TV Plochingen

Foto: Zimmermann

Das Duell mit dem TV Plochingen am Samstag (19.30 Uhr/​Großsporthalle) bietet dem Handball-​Oberligisten TSB Gmünd den perfekten Anlass, um mit seinen Fans ein famoses Jahr 2022 zu feiern. Um den Favoriten zu Fall zu bringen, ist allerdings mehr Stabilität gefordert als zuletzt.

Freitag, 16. Dezember 2022
Alex Vogt
45 Sekunden Lesedauer

Selten hat das letzte Spiel vor der Weihnachtspause so viel Vorfreude geweckt wie jetzt. Nach dem Verlust von fünf Leistungsträgern im Sommer stand ein großes Fragezeichen hinter dem TSB Gmünd. Doch unter dem neuen Trainerduo Michael Stettner und Volker Haiser hat sich der TSB abermals überraschend in der Spitzengruppe festgesetzt. Was dazu führt, dass sich das auf ein Durchschnittsalter von 22,1 Jahren verjüngte Team auf Augenhöhe mit dem Drittliga-​Absteiger und Tabellenführer TV Plochingen messen darf.
„Dieses Topspiel haben sich die Jungs mit ihren Leistungen verdient“, sagt Stettner. Der 39-​Jährige betont jedoch, dass weiter nur der frühestmögliche Klassenerhalt auf dem Wunschzettel steht.

Warum sich der TSB Gmünd trotz einer nicht optimal verlaufenen Trainingswoche bereit fühlt, dem Favoriten aus Plochingen ein Bein zu stellen, lesen Sie im Vorbericht von Nico Schoch in der Rems-​Zeitung vom 16. Dezember.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1820 Aufrufe
183 Wörter
46 Tage 20 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/12/16/tsb-gmuend-jahresfinale-gegen-primus-plochingen/