Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Ehrenamt: Verdienste in Sachen „Inklusion“ in Schwäbisch Gmünd gewürdigt

Fotos: gbr

Im Prediger wurden von der Stadt Schwäbisch Gmünd wieder viele Menschen ausgezeichnet, die sich unentgeltlich für andere einsetzen und damit das Leben so viel reicher machen. Schwerpunkt der Ehrungen war in diesem Jahr der Bereich Inklusion. Der Chor „Tiramisu“ umrahmte die Feier.

Montag, 19. Dezember 2022
Gerold Bauer
39 Sekunden Lesedauer

Eigentlich ist ja Inklusion etwas Selbstverständliches, denn diese Wort besagt, dass Menschen in allen Bereichen des öffentlichen Lebens und der Gesellschaft dabei sind, weil ihnen der Platz dort auch zusteht. In der Praxis funktioniert das allerdings keineswegs als ein Selbstläufer, sondern klappt nur deshalb in Gmünd so gut, weil es hier Menschen gibt, die sehr viel Freizeit investieren oder weit über ihre berufliche Pflicht hinaus aktiv sind, um eine echte Teilhabe für Menschen trotz einer körperlichen oder geistigen Behinderung Realität werden zu lassen.

Die Würdigung von Gmünderinnen und Gmündern für ihre Verdienste im Ehrenamt im Rahmen einer Feier im Prediger hat Tradition. Lesen Sie in der Montagausgabe der Rems-​Zeitung, wer wofür dieses Jahr ausgezeichnet wurde!

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2204 Aufrufe
158 Wörter
38 Tage 16 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/12/19/ehrenamt-verdienste-in-sachen-inklusion-in-schwaebisch-gmuend-gewuerdigt/