Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Kunstverein Schwäbisch Gmünd: Wie ist das Wort „Kunst“ zu interpretieren?

Foto: bb

Klaus Ripper eröffnete die Vernissage der Ausstellung „Querschnitt“ am Freitagabend mit einer kritischen und reflektierenden Begrüßungsrede vor vielen Kunst interessierten Besuchern, Künstlern und Mitgliedern in der Galerie im Prediger.

Montag, 19. Dezember 2022
Gerold Bauer
26 Sekunden Lesedauer

Die Ausstellung Querschnitt des Gmünder Kunstvereins zeigt wie jedes Jahr ein breites Spektrum von Arbeiten. Sie bietet die Möglichkeit sich mit vielen Facetten der Kunst auseinanderzusetzen. Der angeregte Austausch der Gäste über die Kunst in unserer Gesellschaft und die aktuell ausgestellten Werke der Mitglieder des Kunstvereins erstreckte sich lange in den Abend hinein.

Lesen Sie am 19. Dezember in der Rems-​Zeitung, was der Vorsitzende des Gmünder Kunstvereins zum Thema „Was ist Kunst?“ zu sagen hat!

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1958 Aufrufe
106 Wörter
43 Tage 21 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/12/19/kunstverein-schwaebisch-gmuend-wie-ist-das-wort-kunst-zu-interpretieren/