Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

Dominik Kaiser beendet Karriere

Foto: rz-​archiv

Bei der TSG Hoffenheim hat er gespielt, lange Jahre bei RB Leipzig und zuletzt, auch als Kapitän, bei Hannover 96. Wie der aus Waldstetten stammende Fußballprofi Dominik Kaiser jetzt bekannt gab, hängt er mit sofortiger Wirkung seine Fußballschuhe an den Nagel. Einer seiner Ex-​Klubs soll ihm abseits des Rasens bereits einen neuen Arbeitsplatz in Aussicht gestellt haben.

Dienstag, 20. Dezember 2022
Benjamin Richter
55 Sekunden Lesedauer

Als am 15. Mai dieses Jahres, am 34. und letzten Saison-​Spieltag der 2. Fußball-​Bundesliga, die Partie von Hannover 96 gegen den FC Ingolstadt beim Stand von 3:2 abgepfiffen wurde, ahnte Dominik Kaiser wohl selbst noch nicht, dass gerade sein letztes Spiel als Fußballprofi zu Ende gegangen war.
Und doch ist es so, wie seit einer Ankündigung des 34-​Jährigen Anfang dieser Woche feststeht: Nach rund einem halben Jahr Vereinslosigkeit, nachdem die Hannoveraner seinen am 30. Juni ausgelaufenen Vertrag nicht verlängert hatten, hängt Kaiser seine Fußballschuhe an den Nagel.
„Ich habe mich eine ganze Zeit fit gehalten, um gewappnet zu sein, wenn noch ein Klub kommt“, sagte Dominik Kaiser der „Bild-​Zeitung“. Gegenüber dem MDR gab der gebürtige Mutlanger, der beim TSGV Waldstetten seine ersten fußballerischen Schritte machte, an, sich in Zukunft eine Stelle im Managementbereich eines Klubs vorstellen zu können.

Welches Fazit Dominik Kaiser aus seiner sportlichen Laufbahn zieht und bei welchem Klub sich nun eine Anstellung andeutet, lesen Sie am Mittwoch in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3152 Aufrufe
221 Wörter
37 Tage 7 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/12/20/dominik-kaiser-beendet-karriere/