Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ruppertshofen

Ruppertshofen: Jugendhilfe Land übernimmt „Heimatkiste“

Foto: gbr

Nach der Schließung des einzigen Ladens im Dorf hat der Verein Jugendhilfe Land in Ruppertshofen — Träger des Berufsvorbereitungswerks Ostalb — ein innovatives Konzept entwickelt, um die „Heimatkiste“ weiterhin zu betreiben: als Nahversorger mit vorwiegend regionalen Produkten sowie als Ausbildungsbetrieb für junge Leute mit Startschwierigkeiten.

Mittwoch, 21. Dezember 2022
Gerold Bauer
41 Sekunden Lesedauer

Vor wenigen Tagen haben Leni und David Geddert, die das Geschäft seit sieben Jahren durchaus erfolgreich betrieben hatten, die Ladentür geschlossen, um sich beruflich einer anderen Aufgabe zu widmen. Dass es nun gelungen ist, einen fast nahtlosen Übergang zu einem neuen Betreiber auf den Weg zu bringen, sorgt für Erleichterung bei vielen Dorfbewohnern. Denn außer diesem „Lädle“ gab es keine andere Einkaufsmöglichkeit im Ort. Auch auswärtige Kunden, die speziell wegen des besonderen Sortiments mit vorwiegend regionalen Produkten kamen (der Name „Heimatkiste“ war da durchaus Programm) können dort nach einer kleinen Pause wieder einkaufen. Eine Neueröffnung ist für März angepeilt.

Erfahren Sie am 21. Dezember in der Rems-​Zeitung mehr darüber, wie sich die neuen Inhaber die Weiterführung des Ladens vorstellen!

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2018 Aufrufe
165 Wörter
42 Tage 14 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/12/21/jugendhilfe-land-ev-uebernimmt-heimatkiste-in-ruppertshofen-als-ausbildungsbetrieb/