Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Gmünd: Anwohnerparken jetzt dreimal so teurer

Foto: gäss

Der Bewohnerparkausweis kostet in Gmünd ab sofort 90 statt 30 Euro. Den Grünen war die Erhöhung nicht genug. Die neuen Tarife setzten ein falsches Signal, sagte Karl Miller im Gemeinderat. Es sei „ein schwarzer Tag für den Klimaschutz“.

Donnerstag, 22. Dezember 2022
Alexander Gässler
35 Sekunden Lesedauer

Mehrere Fraktionen hatten Anträge gestellt. Also musste mehrfach abgestimmt werden. Die Verwaltung hatte 120 Euro als Jahresgebühr für den Bewohnerparkausweis vorgeschlagen. Eine Mehrheit im Rat sprach sich für 90 Euro aus, was immer noch dreimal so viel ist wie derzeit.

Eine Ermäßigung für Besitzer der Bonuskarte wurde ebenso abgelehnt wie eine Abrechnung nach Gewicht. Die Grünen hatten 120 Euro bis zwei Tonnen und 180 Euro für mehr als zwei Tonnen beantragt.

Das Parkprivileg für Elektrofahrzeuge fällt weg. Heißt: E-​Auto-​Fahrer müssen wie alle ein Parkticket lösen – 50 Cent für 30 Minuten, 1,50 Euro bis 60 Minuten und 2 Euro bis 90 Minuten.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2274 Aufrufe
142 Wörter
41 Tage 5 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/12/22/gmuend-anwohnerparken-jetzt-dreimal-so-teurer/