Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Gmünd: Neue Ideen für eine zukunftsfähige Innenstadt

Foto: gbr

Einkaufsboxen, künstliche Intelligenz, kühlende Stadtmöblierung: So will Schwäbisch Gmünd von einem Förderprogramm des Bundes profitieren. 3,3 Millionen Euro sind im Topf.

Donnerstag, 22. Dezember 2022
Alexander Gässler
27 Sekunden Lesedauer

Corona, Energiekrise, Inflation. „Natürlich ist es so, dass der Innenstadthandel leidet“, sagt Christof Morawitz, Vorsitzender des Gmünder Handels– und Gewerbevereins. Das, was jetzt geplant ist, ist ihm zufolge in jedem Fall „eine Verbesserung des Status quo“. Johannes Barth, Sprecher des Aktionsbündnisses „Pro Gmünd“, sieht das ähnlich. Es sei die historische Chance, die Innenstadt mit Zuschüssen attraktiver zu machen.

Was es mit dem Bundesprogramm „Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“ auf sich hat und welche Ideen es für Gmünd gibt, lesen Sie am Donnerstag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2267 Aufrufe
110 Wörter
41 Tage 9 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/12/22/gmuend-neue-ideen-fuer-eine-zukunftsfaehige-innenstadt/