Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Wohnen im Salvatorpark: Nur was für Betuchte

Visualisierung: Stammler Architekten

Der Investor verpflichtet sich bei seinem großen Bauprojekt unterhalb des Salvators zu einem höheren Energiestandard, schafft aber keinen bezahlbaren Wohnraum. Immerhin eine Fraktion im Gmünder Gemeinderat findet das „inakzeptabel“.

Freitag, 23. Dezember 2022
Gerold Bauer
21 Sekunden Lesedauer

Investor und Stadt haben das in einem sogenannten Durchführungsvertrag vereinbart. Dass der Investor einen höheren Energiestandard einhalten will, finden alle Fraktionen im Gmünder Gemeinderat gut.

Was denken die Fraktionen des Gmünder Gemeinderats grundsätzlich über diesen Deal? Ist es eine Art von „Freikaufen“? Erfahren Sie mehr darüber in der RZ vom 23. Dezember!

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2751 Aufrufe
84 Wörter
424 Tage 23 Stunden Online

Beitrag teilen

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 424 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2022/12/23/wohnen-im-salvatorpark-nur-was-fuer-betuchte/