Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Ostalb: Keine harmlosen Rollenspiele

Foto: Steve Buissinne auf Pixabay

Was eine Massage mit Faszienrollen im Körper genau bewirkt, ist unklar. Bei manchen Erkrankungen kann die Anwendung riskant sein.

Dienstag, 27. Dezember 2022
Alexander Gässler
32 Sekunden Lesedauer

Welche Gerätschaften wurden nicht schon auf den Markt gebracht, um uns von Rückenschmerzen zu erlösen: Stehpulte, Spezialmatratzen, Sitzbälle, Rückenstrecker und vieles mehr. Sogar „Geradehalter“ zur Haltungskorrektur gibt es in unterschiedlichsten Ausführungen. Kaum ein Zubehör hat sich allerdings so erfolgreich durchgesetzt wie die Faszienrolle.

Vor gut 15 Jahren wurde die sogenannte Blackroll, der Klassiker unter den Rollen, erfunden, und sie ist heute kaum noch aus Physiotherapiepraxen, Gymnastikstudios und privaten Fitnesskellern wegzudenken. Die Faszienmassage mit der Hartschaumrolle verspricht Schmerzlinderung und obendrein zahlreiche weitere positive Effekte. Zu Recht?

Was Experten sagen und was bei Fitnessgeräten für daheim zu beachten ist, lesen Sie im iKiosk der Rems-​Zeitung.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2585 Aufrufe
128 Wörter
477 Tage 0 Stunden Online

Beitrag teilen

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 477 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2022/12/27/ostalb-keine-harmlosen-rollenspiele/