Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Waldstetten

Im Rathaus Waldstetten gehen 100 Weihnachtswunschzettel ein

Foto: Gemeinde Waldstetten

Das vierte Jahr in Folge übergibt Bürgermeister Michael Rembold an die Verantwortlichen der Firma PTS-​Prüftechnik ein Wunschbaum mit Wünschen von Bedürftigen. Den Projektpartnern geht es darum, mit der Aktion „Waldstetter Weihnachtswünsche“ kleine Wünsche zu erfüllen.

Samstag, 03. Dezember 2022
Benjamin Richter
42 Sekunden Lesedauer

100 abgegebene Wunschzettel – und damit 40 mehr als noch im vergangenen Jahr – durften Quartiersmanagerin Magdalene Rupp und Verwaltungsmitarbeiterin Betha Abele im Waldstetter Rathaus in Empfang nehmen.
Die Waldstetter Weihnachtswünsche, vor nunmehr vier Jahren ins Leben gerufen vom ortsansässigen Unternehmen PTS-​Prüftechnik, sind mittlerweile eine feste Konstante im Gemeindeleben. Und ein Spiegel der gesellschaftlichen Entwicklung.
„Wir verzeichnen 2022 einen Rekord – so viele Wunschzettel wie noch nie wurden bei uns abgegeben. Zum Teil fehlt es den Menschen am Nötigsten. Zugleich ist die Scham gesunken, dieses Angebot in Anspruch zu nehmen“, schätzt Waldstettens Bürgermeister Michael Rembold die Situation ein.

Warum es mit dem Geschenk alleine für die PTS-​Mitarbeiter, die die Wünsche erfüllen, nicht getan ist, lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 5. Dezember. Erhältlich ist die vollständige Ausgabe auch online im iKiosk.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1932 Aufrufe
168 Wörter
57 Tage 16 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/12/3/im-rathaus-waldstetten-gehen-100-weihnachtswunschzettel-ein/