Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Jahresrückblick 2022: Große Solidarität und viele Baustellen

Foto: hs

Auch für Schwäbisch Gmünd und Umgebung markierte der 24. Februar 2022 eine Zeitenwende. Denn auch hierzulande waren die Auswirkungen des Krieges in der Ukraine spürbar. Darüber hinaus forderten zahlreiche Baustellen auf den Straßen die Geduld der Verkehrsteilnehmer in Stadt und Land.

Samstag, 31. Dezember 2022
Franz Graser
55 Sekunden Lesedauer

Steigende Energiepreise markierten die Vorboten. Ab dem russischen Überfall auf die Ukraine waren es Solidaritätskundgebungen, Hilfsaktionen – und bald auch Geflüchtete, die im Ostalbkreis Schutz suchten. Schnell beschlossen Privatleute, Vereine, Unternehmen und Institutionen, den Menschen in der Ukraine durch Kleidung, Medikamente, Hygieneartikel und dergleichen mehr Unterstützung zu leisten. Viele nahmen Fahrten über mehrere Tausend Kilometer auf sich, um den Menschen im Kriegsgebiet zu helfen und auf dem Rückweg Flüchtende mitzunehmen.

Für Gesprächsstoff und nicht wenig Aufregung sorgten außerdem die zahlreichen Baustellen in Schwäbisch Gmünd und Umgebung, die den Menschen viel Geduld abverlangten. So etwa die Sanierung der Waldstetter Torbrücke, laut Baubürgermeister Julius Mihm ein „Schlüsselelement der Gmünder Infrastruktur“, das täglich von bis zu 20.000 Fahrzeugen befahren wird. Erschwerend kam bei der Waldstetter Brücke hinzu, dass keinerlei Unterlagen über den Unterbau des aus dem 15. Jahrhundert stammenden Bauwerks vorliegen. Anders als geplant, werden sich die Arbeiten an der Brücke noch bis ins neue Jahr hinziehen.

Den Jahresrückblick der Rems-​Zeitung finden Sie als Beilage in der heutigen Ausgabe der RZ und digital als Download.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2131 Aufrufe
221 Wörter
31 Tage 9 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/12/31/jahresrueckblick-2022-grosse-solidaritaet-und-viele-baustellen/