Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Wann sich Nachzahlen bei der Rente lohnt

Foto: rz

Freiwillige Zahlungen in die Rentenkasse rentieren sich durch frühere oder höhere Rentenauszahlungen – und diese Vorsorge kann lukrativer sein als private Altersvorsorgemodelle. Worauf man dabei achten sollte.

Mittwoch, 23. Februar 2022
Alexander Gässler
31 Sekunden Lesedauer

Ein regelmäßiger und unkomplizierter Geldfluss lebenslang – das ist das Prinzip einer Rente. Doch viele Menschen kommen ins Grübeln, wenn sie ihren Rentenbescheid sehen. Sie wünschen sich eine höhere Rente oder wollen früher in den Ruhestand gehen. Deshalb gibt es diverse Möglichkeiten, die Altersrente aufzubessern – Betriebsrenten etwa, aber auch die Rürup– sowie Riester-​Rente und private Rentenversicherungen. Doch auch die gesetzliche Rentenversicherung bietet Möglichkeiten,durch freiwillige Einzahlungen vorzusorgen. Für wen sich das lohnt und wie es funktioniert, beantworten wir hier.

Welche Vorteile bieten freiwillige Rentenbeiträge? Das und mehr lesen Sie im iKiosk der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1235 Aufrufe
126 Wörter
89 Tage 20 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/2/23/wann-sich-nachzahlen-bei-der-rente-lohnt/