Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Degenfeld

Hornberg in Degenfeld: Noch immer steht die Gastronomie leer

Foto: nb

Das Potenzial als touristisches Ausflugsziel im Blick, hat Oberbürgermeister Richard Arnold den Hornberg vor einem Jahr zur Chefsache erklärt. Eine Gastronomie und eine Toilettenanlage gibt es noch immer nicht. Das Problem: Die Stadt fungiert lediglich als Mittler.

Freitag, 25. Februar 2022
Nicole Beuther
38 Sekunden Lesedauer

Dass die Gegend rund um den Hornberg zu allen Jahreszeiten ein beliebtes Ausflugsziel ist, das haben die vergangenen Monate deutlich gezeigt – die Pandemie und der Wunsch der Menschen, sich immer wieder kleine Auszeiten in der Natur zu nehmen, führten zu einer noch stärkeren Frequenz als die Jahre zuvor.
Auch die guten Wintersport-​Bedingungen, das Natur– und Landschaftsschutzgebiet und der Segelflugplatz tragen dazu bei, dass der Hornberg ein gefragtes Ausflugsziel ist.
Dass es ausgerechnet hier, am Ausgangspunkt für viele Wanderungen, nicht einmal eine öffentliche Toilette gibt, sorgt bei vielen Menschen für Unverständnis.

Weshalb noch immer Stillstand herrscht auf dem Hornberg und wie sich die Fliegergruppe äußert, das steht am Freitag in der Rems-​Zeitung.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2903 Aufrufe
154 Wörter
214 Tage 18 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/2/25/hornberg-in-degenfeld-noch-immer-steht-die-gastronomie-leer/