Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Weltgebetstag am 4. März auch im Ostalbkreis

Das Bild zum Weltgebetstag 2022 mit dem Titel „I know the plans I have for you“ stammt von der Künstlerin Angie Fox. Zu sehen sind Symbole für Freiheit, Gerechtigkeit und Frieden. Foto: World Day of Prayer, International Committee, Inc.

Ein Zeichen der Hoffnung setzen, Frieden und Verständigung fördern, sich gegen Ungerechtigkeit und Gewalt stellen – darum geht es beim Ökumenischen Weltgebetstag der Frauen, der jährlich am ersten Freitag im März gefeiert wird – auch im Gmünder Raum.

Freitag, 25. Februar 2022
Nicole Beuther
39 Sekunden Lesedauer

Dieses Jahr haben Frauen aus England, Wales und Nordirland die Liturgie für den Weltgebetstag am Freitag, 4. März, verfasst. Der Tag hat dort eine sehr große Bedeutung – während des Zweiten Weltkrieges gab das gemeinsame Gebet den Frauen Kraft und Unterstützung in schwerer Not. Zum Weltgebetstag 2022 werden drei Frauen aus diesen Ländern von Armut, Ausgrenzung und Hoffnung berichten.

Die Schicksale der drei Frauen sind auch dem Gmünder Weltgebetstag-​Team nicht unbekannt, das sich bei den Vorbereitungen intensiv mit dem „Zukunftsplan Hoffnung“ beschäftigte, dem deutschen Titel für den Weltgebetstag 2022.

Mit einem Blick auf ähnliche Probleme in Gmünd und der Region wurde beim Pressegespräch eine Verbindung hergestellt zu der Situation in England, Wales und Nordirland — die RZ berichtet in der Freitagausgabe.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1072 Aufrufe
158 Wörter
87 Tage 23 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/2/25/weltgebetstag-am-4-maerz-auch-im-ostalbkreis/