Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Mögglingen

Bahnhof in Mögglingen wird modernisiert

Foto: nb

Schon länger steht fest, dass der Mögglinger Bahnhof auf der Liste des Projekts „Bahnhöfe der Zukunft“ steht. Voraussetzung für eine Modernisierung ist, dass sich die Gemeinde zu 20 Prozent an den Kosten beteiligt. Dies wurde nun beschlossen.

Samstag, 26. Februar 2022
Nicole Beuther
38 Sekunden Lesedauer

Im Sommer 2020 haben die Bahn und das Land Baden-​Württemberg eine Rahmenvereinbarung für ein neues Bahnhofs-​Modernisierungsprogramm unterzeichnet. Mit Mögglingen, Urbach, Schorndorf und Waiblingen waren gleich vier Bahnhöfe im Remstal darunter.
Im ersten Modul geht es nun darum, an den Bahnhöfen Barrierefreiheit zu schaffen. Finanziert wird die Maßnahme von der Bahn, die Kostenbeteiligung der Kommune liegt bei 20 Prozent. Allerdings gibt es einen Kostendeckel von 80 Euro pro Einwohner, weshalb die Kosten für die Gemeinde Mögglingen bei 340 000 Euro liegen. Insgesamt werden hier sieben Millionen Euro investiert, um einen barrierefreien Bahnhof zu schaffen.

Was alles Teil der Maßnahme ist und wo der Haken an der Sache ist, das steht am Samstag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1057 Aufrufe
152 Wörter
87 Tage 1 Stunde Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/2/26/bahnhof-in-moegglingen-wird-modernisiert/