Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

Alina Böhm: Silber für Deutschland

Foto: International Judo Federation IJF

Alina Böhm (links auf dem Bild) vom Judozentrum Heubach ist ein erneuter Medaillengewinn bei einem Grand Slam gelungen. Mit ihrer Silbermedaille sorgte sie für das einzige Edelmetall des Deutschen Judobundes in Tel Aviv.

Montag, 28. Februar 2022
Alex Vogt
29 Sekunden Lesedauer

Alina Böhm vom Judozentrum Heubach ist erneut für einen Wettkampf der Weltserie der internationalen Judoföderation nominiert worden. Nach einem unglücklichen Start in Paris vor drei Wochen gelang ihr in Tel Aviv der Finaleinzug und somit ein erneuter Medaillengewinn bei einem Grand Slam. Sie trat in der Klasse bis 78 Kilogramm mit 15 weiteren Sportlerinnen an.

Mehr über die einzelnen Kämpfe von Alina Böhm in Tel Aviv lesen Sie im Bericht des Judozentrums Heubach in der Rems-​Zeitung vom 1. März.


Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1480 Aufrufe
116 Wörter
85 Tage 17 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/2/28/alina-boehm-silber-fuer-deutschland/