Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Heubach

Heubach-​Buch: Rettungshubschrauber fliegt 14-​Jährigen nach Brand in Spezialklinik

Foto: Vogt

Ein Rettungshubschrauber hat am Samstagabend einen 14-​Jährigen nach dem Brand einer Werkstatt in Heubach-​Buch in eine Spezialklinik geflogen. Er erlitt schwere Brandverletzungen, als er das Feuer löschen wollte.

Sonntag, 06. Februar 2022
Thorsten Vaas
30 Sekunden Lesedauer

Aus bislang ungeklärter Ursache entzündete sich gegen 23.39 Uhr eine Öl-​Benzinlache und setzte Teile der Werkstatt in der Bucher Hauptstraße in Brand. Zu diesem Zeitpunkt hielten sich dort nach Angaben der Polizei drei Jugendliche „berechtigt“ auf. Vermutlich bei Löschversuchen erlitt ein 14-​Jähriger schwere Brandverletzungen und musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden. Die beiden anderen Jugendlichen blieben unverletzt. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Heubach und Lautern waren mit insgesamt sieben Fahrzeugen und 32 Einsatzkräfte vor Ort. Der Rettungsdienst war mit zwei Rettungswagen, einem Notarztwagen und einem Rettungshubschrauber im Einsatz.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2761 Aufrufe
121 Wörter
191 Tage 7 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/2/6/heubach-buch-rettungshubschrauber-fliegt-14-jaehrigen-nach-brand-in-spezialklinik/