Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

Macher sind mit 628 Anmeldungen für Gmünder Stadtlauf zufrieden

Foto: RZ/​Archiv

Der Volkslauf findet am Samstag zum ersten Mal seit 2019 wieder im klassischen Format statt, nachdem es im vergangenen Jahr eine virtuelle Ausgabe gab. Es gilt 2G, Nachmeldungen sind diesmal nicht möglich.

Freitag, 11. März 2022
Benjamin Richter
50 Sekunden Lesedauer

Das Anmeldefenster für den Gmünder Stadtlauf ist geschlossen. Bis zum Fristende in der Nacht zu Donnerstag, beziffert Organisator Tim Schwarzkopf, haben sich über die Webseite 628 Teilnehmer für die Veranstaltung angemeldet, die die DJK Gmünd am Samstag ausrichtet. Zum ersten Mal seit Beginn der Corona-​Pandemie kann der Volkslauf wieder im klassischen Format stattfinden, nachdem die Lauf-​Fans aus nah und fern sich im vergangenen Frühjahr bei einem rein virtuellen Wettkampf miteinander maßen. Da in diesem Jahr vor Ort coronabedingt keine Nachmeldungen angenommen werden, ist die Teilnehmerzahl damit bereits fix.
Nachdem in der vergangenen Woche bekannt gegeben werden konnte, dass die Teilnehmerzahl nicht mehr auf 500 gedeckelt werden muss, steht nun auch fest, dass der Lauf unter 2G-​Bedingungen über die Bühne gehen kann. Eine Lockerung des Infektionsschutzgesetzes macht diese Änderung laut Tim Schwarzkopf möglich – zuvor hatten sich die Veranstalter auf eine Austragung mit 2G-​Plus vorbereitet.

Warum der Leichtathletikverband die Laufstrecken neu vermessen und welche Hochkaräter Tim Schwarzkopf im Teilnehmerfeld gesichtet hat, lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 11. März.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

987 Aufrufe
201 Wörter
67 Tage 13 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/3/11/macher-sind-mit-628-anmeldungen-fuer-gmuender-stadtlauf-zufrieden/