Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

Normannia Gmünd: 0:1 gegen den FSV Hollenbach

Foto: Zimmermann

Im Heimspiel gegen den FSV Hollenbach hat sich der Fußball-​Verbandsligist 1. FC Normannia Gmünd knapp, aber nicht unverdient mit 0:1 (0:0) geschlagen geben müssen. Der neue Tabellenführer wirkte den entscheidenden Tick reifer.

Samstag, 12. März 2022
Alex Vogt
56 Sekunden Lesedauer

Nur drei Tage nach dem kräftezehrenden 3:2-Derbysieg beim TSV Essingen hat sich der 1. FC Normannia Gmünd gegen den FSV Hollenbach schwer getan, gefährlich vor das gegnerische Tor und zu Abschlüssen zu kommen. Der als Tabellenzweiter angereiste Gast unterstrich, warum er mit erst 18 Gegentoren die beste Abwehr der Liga stellt. Dennoch hätten die Normannen in Führung gehen können, als Anthony Coppola in der 37. Minute eine hochkarätige Chance vergab und aus kurzer Distanz den Ball über das gegnerische Tor drosch. Auf der anderen Seite war bei einem abgefälschten FSV-​Schuss sieben Minuten zuvor die Latte im Weg.
Auch nach der Pause sahen die Zuschauer kein Chancenfestival, aber trotzdem weiterhin ein gutes Verbandsliga-​Spiel. Der FSV Hollenbach machte den reiferen und frischeren Eindruck, ließ hinten kaum etwas zu und schlug vorne im Stile einer Spitzenmannschaft einmal eiskalt zu. Lorenz Minder schloss in der 75. Minute eine schöne Einzelaktion mit einem Schuss ins lange Eck erfolgreich ab. Vier Minuten vor dem Ende konnte FCN-​Schlussmann Yannick Ellermann noch einen von Matthias Hahn getretenen Foulelfmeter parieren.

Den ausführlichen Spielbericht und Stimmen zum Spiel lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 14. März.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1381 Aufrufe
224 Wörter
72 Tage 12 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/3/12/normannia-gmuend-01-gegen-den-fsv-hollenbach/