Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Stadt-​Jugendkapelle Gmünd: Norbert Bausback geht in Ruhestand

Foto: Schäfer

Norbert Bausback, Leiter der Stadt-​Jugendkapelle, geht nach 40 Jahren in den Ruhestand. Politiker, Weggefährten, Musiker und Musikliebhaber verabschieden ihn mit einer Matinee – und der höchsten Ehrung des Landes Baden-​Württemberg für Blas– und Spielleutemusik.

Sonntag, 13. März 2022
Thorsten Vaas
49 Sekunden Lesedauer

Achim Abele von der Schwäbisch Gmünder Stadt-​Jugendkapelle und Dr. Werner Besenfelder, Vorsitzender des Musikvereins Stadtkapelle Schwäbisch Gmünd, hatten zur Verabschiedung geladen und neben der politischen Prominenz waren etliche Zuschauer, Weggefährten, Musiker und Musikliebhaber im Saal des Predigers erschienen. Norbert Bausbacks Nachfolger Christian Wolf dirigierte souverän und mit viel Beifall bedacht die Stadt-​Jugendkapelle und eröffnete mit einem zackigen Musikstück die Feierlichkeiten.
Achim Abele warf als Festredner der Matinee mit Bildern aus den vergangenen 40 Jahren einen Blick auf die vielen Aktivitäten von Norbert Bausback und der Kapelle im In– und Ausland. Dabei blickte er sowohl auf die vielen Probewochenenden der Musiker, als auch die großen pädagogischen, menschlichen und instrumentalen Fähigkeiten Bausbacks zurück. Er erinnerte dabei etwa an einen gewonnenen und seinerzeit mit 1000 DM prämierten Wettbewerb von 1988 in der Stuttgarter Schleyerhalle, wo die Jury kommentierte: „Das ist keine Kapelle, das ist ein Orchester.“

Mehr über Norbert Bausback und seine Verabschiedung lesen Sie am Montag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1244 Aufrufe
196 Wörter
66 Tage 19 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/3/13/stadt-jugendkapelle-gmuend-norbert-bausback-geht-in-ruhestand/