Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Polizeipräsidium Aalen: Mehr Gewalt gegen Polizisten

Foto: picture alliance /​Eibner-​Pressefoto | DROFITSCH/​EIBNER

Die gute Nachricht zuerst: Im vergangenen Jahr gab es im Ostalbkreis weniger Straftaten. Die Corona-​Pandemie und die damit verbundenen Maßnahmen werden hier sicher eine Rolle gespielt haben, etwa wenn es um die Zahl der Einbrüche geht. Doch die Pandemie hat eine große Schattenseite in der Polizeistatistik für das Jahr 2021: Die Gewalt gegen Polizisten hat zugenommen.

Donnerstag, 17. März 2022
Thorsten Vaas
38 Sekunden Lesedauer

Viele Zahlen in der Polizeistatistik sind durchaus positiv. „Unsere Bürgerinnen und Bürger leben weiterhin in einem der sichersten Präsidiumsbereiche des Landes“, sagt Reiner Möller, Präsident des Polizeipräsidiums Aalen. So gab es weniger Verkehrsunfälle mit weniger Verletzten, weniger Diebstähle, weniger Einbrüche. Offen bleibt allerdings, in welchem Maße sich die Corona-​Einschränkungen auf die Statistik ausgewirkt haben. In einem Punkt haben sie es jedoch definitiv: bei der Gewalt gegen Polizisten.

Mehr über Zahlen, Daten und Fakten aus der Statistik lesen Sie am Freitag in der Rems-​Zeitung. Den ganzen Bericht finden Sie hier: Polizeilicher Jahresbericht 2021

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

880 Aufrufe
152 Wörter
67 Tage 19 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/3/17/polizeipraesidium-aalen-mehr-gewalt-gegen-polizisten/