Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

Gmünder Kreisschützentag in Durlangen: Die Partnersuche geht weiter

Foto: RZ/​Archiv

Nach dem Aus für die Fusion mit Aalen steht das Thema zwar nicht mehr auf der Tagesordnung des Gmünder Kreisschützentags am Samstag um 14 Uhr in Durlangen. Die Aussicht, dass nun der Kontakt zu weiteren Nachbarn gesucht wird, dürfte den rund 50 Delegierten dennoch reichlich Gesprächsstoff liefern.

Freitag, 18. März 2022
Benjamin Richter
48 Sekunden Lesedauer

Die Fusion mit dem Schützenkreis Aalen geplatzt, das Amt des Kreisschatzmeisters weiter unbesetzt – in letzter Zeit sah sich der Schützenkreis Schwäbisch Gmünd vor allem mit Rückschlägen konfrontiert. Dass Pressewart Edmund Penzkofer mit Blick auf das laufende Jahr dennoch guten Mutes ist, hat unter anderem mit dem Kreisschützentag zu tun, der am Samstag ab 14 Uhr in der Gemeindehalle in Durlangen stattfindet.
48 Delegierte der Kreisvereine haben sich bis Donnerstag angemeldet, beziffert er. „Diese Resonanz ist ein erfreuliches Signal“, sagt Penzkofer, der nach erneutem Aufruf durch Oberschützenmeister Reinhard Mangold weitere Anmeldungen für möglich hält. Sorge bereitet dem Kreispressewart die Personalie des Kreisschatzmeisters. Da die Position weiterhin vakant ist, werden die dazugehörigen Aufgaben nach wie vor vom Oberschützenmeister bearbeitet. „Das ist ein Alarmsignal“, betont Penzkofer.

Welche Lösung der Schützenkreis Schwäbisch Gmünd mittelfristig für seine Personalprobleme ins Auge gefasst hat, das lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 18. März.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1025 Aufrufe
194 Wörter
67 Tage 23 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/3/18/gmuender-kreisschuetzentag-in-durlangen-die-partnersuche-geht-weiter/