Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Göggingen

Ukraine-​Hilfe: Hilfstransporter starten auch von Göggingen aus

Ein Foto aus dem vergangenen Jahr: Olga Gerashchenko und ihre Familie in ukrainischer Tracht. Foto: privat

Trotz Raketeneinschlägen und heftigen Gefechten – die Eltern von Olga Gerashchenko, die 25 Minuten von der Millionenstadt Charkiw entfernt leben, werden ihre Heimat nicht verlassen. Auch die Ukrainerin, die in Göggingen wohnt, hat eine Hilfsaktion in die Wege geleitet.

Mittwoch, 02. März 2022
Nicole Beuther
42 Sekunden Lesedauer

Als in ihrer Heimat der Krieg eine Dimension erreichte, die so kaum einer vermutet hätte, verspürte Olga Gerashchenko zunächst ein Gefühl der Machtlosigkeit. Am Wochenende dann hat die Ukrainerin, die in Göggingen lebt und bei Weleda in Gmünd arbeitet, gemeinsam mit ihrem Partner Markus einen Verein gegründet: Ukraine-​Hilfe Göggingen. Das Engagement hat sich schnell herumgesprochen – mehr als 150 Menschen haben sich bis Dienstagmittag gemeldet und Spenden vorbeigebracht.

Benötigt werden blutstillende Präparate, Rettungsdecken, Schlafsäcke, Isomatten und Verbandsmaterial. Wer die Spenden nach Göggingen bringen möchte, der kann sich zuvor unter folgender Telefonnummer bei Olga Gerashchenko melden: 01 52/​31 84 27 60. Das Konto für Geldspenden: IBAN: DE28 4306 0967 7037 0242 00, Kontoinhaberin: Olga Gerashchenko, Paypal: ukrainehilfe.​goeggingen@​gmail.​com

Mehr über Olga Gerashchenko und ihre Familie in der Mittwochausgabe der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2751 Aufrufe
169 Wörter
76 Tage 12 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/3/2/ukraine-hilfe-hilfstransporter-starten-auch-von-goeggingen-aus/