Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

Normannia Gmünd: 2:2 beim TSV Crailsheim

Archivfoto: Astavi

Beim TSV Crailsheim hat der Fußball-​Verbandsligist 1. FC Normannia Gmünd einen 0:1-Rückstand in eine 2:1-Führung gedreht, dann aber noch den Ausgleich zum 2:2-Endstand kassiert. FCN-​Mittelfeldspieler Tim Grupp musste verletzt ins Crailsheimer Klinikum gebracht werden.

Sonntag, 20. März 2022
Alex Vogt
49 Sekunden Lesedauer

Gegen gleich zwei Gegner hatte der 1. FC Normannia Gmünd in Crailsheim zu bestehen. Da war einerseits die äußerst rustikale Gangart des TSV, die den Gästen nicht behagte. Und dann der Untergrund, der nach Aussage der Gastgeber ein Rasen hätte sein sollen, aber eher an einen Sandkasten erinnerte. Dieser Untergrund bereitete allen FCN-​Spielern allergrößte Schwierigkeiten.
In der 39. Minute blieb Tim Grupp nach einem Zweikampf liegen und musste nach längerer Behandlung mit einer Knie– und Sprunggelenksverletzung mit dem Rettungswagen ins Crailsheimer Klinikum gebracht werden.
Zu diesem Zeitpunkt lag die Normannia durch den frühen Gegentreffer von Niklas Diehm (5.) bereits mit 0:1 hinten. Der für Grupp eingewechselte Felix Bauer (73.) und Jermain Ibrahim (75.) per Handelfmeter sorgten mit ihren Toren für die Wende, ehe Danny Thomas in der 83. Minute aus 30 Metern per Dropkick abzog und mit diesem Sonntagsschuss den 2:2-Gleichstand herstellte.

Den ausführlichen Spielbericht von Claus-​Jörg Krischke lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 21. März.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1132 Aufrufe
196 Wörter
58 Tage 7 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/3/20/normannia-gmuend-22-beim-tsv-crailsheim/