Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Abtsgmünd

Patriziusfest in Hohenstadt nur in eingeschränkter Weise gefeiert

Foto: Fath

Aufgrund der Bauarbeiten ohne Glockengeläut und corona-​bedingt in eingeschränktem Rahmen haben die Gläubigen am Donnerstag, dem 17. März in Hohenstadt den Festgottesdienst zu Ehren ihres Kirchenpatrons, des Heiligen Patrizius gefeiert. Prälat Werner Redies feierte den Festgottesdient in Konzelebration mit den Pfarrern Jürgen Kreutzer und Martin Holl.

Sonntag, 20. März 2022
Gerold Bauer
35 Sekunden Lesedauer

Pfarrer Jürgen Kreutzer erinnerte in der Lesung an die Begegnung von Jesus und Simon und den anderen Fischern am See Genezaret, wo aus den Fischern ohne Hoffnung erfolgreiche Menschenfischer geworden seien. Prälat Werner Redies betrachtete in seiner Festpredigt das Leben und Wirken des Heiligen Patrizius. Eine behütete Jugend mit der Liebe der Eltern, dann von Plünderern verkauft in die Sklaverei, Flucht und Rückkehr in die Heimat mit der Berufung , Gottes Wort zu verkünden, seien die weiteren Stationen seines Lebens gewesen.

Lesen Sie den Bericht über diese sakrale Veranstaltung in der Montagausgabe der Rems-​Zeitung!

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1010 Aufrufe
142 Wörter
65 Tage 23 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/3/20/patriziusfest-in-hohenstadt-nur-in-eingeschraenkter-weise-gefeiert/