Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Musikvereine und Chöre in Gmünd brauchen den Neustart nach Corona

Foto: gbr

Eine Art nachgeholter Neujahrsempfang in zwei Etappen werden die beiden Benefiz-​Konzerte im Stadtgarten in Schwäbisch Gmünd sein. Dieser Auftritt vor großem Publikum soll Vereinen dabei helfen, aus der Corona-​Depression herauszufinden

Dienstag, 22. März 2022
Gerold Bauer
48 Sekunden Lesedauer

„Musikalisch und solidarisch“: Unter diesem Motto findet der Neustart des Stadtverbands Musik und Gesang im Gmünder Stadtgarten statt – verteilt auf zwei Benefiz-​Veranstaltungen, deren Erlös jeweils zur Hälfe der Jugendarbeit in den Vereinen des Stadtverbands sowie der Ukraine-​Hilfe zukommt. Zu beiden Veranstaltung ist der Eintritt frei; stattdessen wird das Publikum um Spenden gebeten.
Die Matinee ist am 3. April um 11 Uhr: Bei diesem Konzert stehen der Musikverein Straßdorf, die Stadtkapelle Schwäbisch Gmünd (erster Auftritt seit der Fusion von 1. Musikverein und Stadtjugendkapelle), die Musikkapelle des GMV Hussenhofen, Schwäbisch Gmünder Akkordeonorchester und der Chor VolkalPur des Scheffold Gymnasiums auf der Bühne.
Eine Soiree ist für den 30. April um 19 Uhr terminiert: Zu sehen und zu hören sind der Musikverein Herlikofen, die Einhorn-​Musikanten, die „Musical Factory“ Schwäbisch Gmünd und die „Rechberg Scottish Dancers“.
Eintrittskarten für beide Veranstaltungen werden am Samstag, 26. März, ab 10 Uhr sowie Restkarten am 16. April ausgegeben.

War dies so wichtig ist, lesen Sie in der Dienstagausgabe der Rems-​Zeitung!


Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1027 Aufrufe
195 Wörter
63 Tage 0 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/3/22/musikvereine-und-choere-in-gmuend-brauchen-den-neustart-nach-corona/