Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Mutlangen

Vesperkirche in Mutlangen: Die Gemeinschaft steht im Mittelpunkt

Foto: nb

2020 fand die letzte Mutlanger Vesperkirche statt, 2021 folgte pandemiebedingt eine Zwangspause. Diesen Mai soll es wieder eine Vesperkirche geben – dass diese stattfinden kann, ist dem großen Engagement von alten und neuen Mitarbeitern zu verdanken.

Mittwoch, 23. März 2022
Nicole Beuther
35 Sekunden Lesedauer

Eine Vesperkirche „to go“, so wie seit Corona mancherorts der Fall, wird es in Mutlangen nicht geben. Darin war sich das 35-​köpfige Vorbereitungsteam schnell einig, als es beim Treffen im vergangenen Jahr um die Frage ging, wie unter Corona-​Bedingungen eine Vesperkirche gestaltet werden kann und welcher Aspekt hierbei der wichtigste ist. „In unserer Vesperkirche ist die Gemeinschaft wichtig“, betont Eleonore Härter, Pfarrerin der evangelischen Kirchengemeinde Lindach/​Mutlangen.

Dass die Vesperkirche vom 15. bis 20. Mai angesichts der Pandemie nicht im gewohnten Umfang stattfinden kann, mindert die Vorfreude nicht — was alles geplant ist und was anders sein wird als in den Vorjahren, das steht am Donnerstag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1381 Aufrufe
143 Wörter
61 Tage 12 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/3/23/vesperkirche-in-mutlangen-die-gemeinschaft-steht-im-mittelpunkt/