Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Volks– und Raiffeisenbanken im Ostalbkreis haben sich gut behauptet

Foto: Franz Graser

Ein schwieriges Jahr, ein kompliziertes Umfeld: Dennoch haben sich die sieben Volks– und Raiffeisenbanken im Ostalbkreis gut behauptet. Die in der Bezirksvereinigung (BZV) Ostalb zusammengeschlossenen Institute sind bei der Bilanzsumme zusammengenommen um 5,5 Prozent gewachsen, auch beim Anlage– und Kreditvolumen gab es Zuwächse.

Sonntag, 27. März 2022
Nicole Beuther
34 Sekunden Lesedauer

Der Ukraine-​Krieg und die Preissteigerung in vielen Bereichen rufen jedoch Sorgenfalten bei den Bankern hervor. Angesichts der Pandemie, der Niedrigzinspolitik der europäischen Zentralbank sowie der steigenden Anforderungen der Bankaufsichtsbehörden sind die sieben VR-​Banken im Ostalbkreis mit der Geschäftsentwicklung im vergangenen Jahr zufrieden. Das gab die BZV Ostalb in einem Pressegespräch bekannt.
„Die sieben Banken sind weiterhin auf Wachstumskurs und haben das Vertrauen der Kunden“, fasste Jürgen Hornung, Vorstandssprecher der Ellwanger VR-​Bank, zusammen.

Warum sich das genossenschaftliche Modell nach Ansicht von Hornung bewährt hat, das steht am Montag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

889 Aufrufe
136 Wörter
60 Tage 4 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/3/27/volks--und-raiffeisenbanken-im-ostalbkreis-haben-sich-gut-behauptet/