Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Feuerwehreinsatz in der Berufsschule: Chemische Flüssigkeit ausgetreten

Foto: Archiv

Die Feuerwehr ist am Montagmorgen ins Berufsschulzentrum gerufen worden. Wie ein Polizeisprecher auf Nachfrage der Rems-​Zeitung sagte, war eine chemische Flüssigkeit ausgetreten. Verletzt wurde niemand, das Haupgebäude des Berufsschulzentrums wurde vorsorglich geräumt.

Montag, 28. März 2022
Alexander Gässler
31 Sekunden Lesedauer

Am Montag um kurz nach 10.30 Uhr wurden die Gmünder Feuerwehr und das Polizeipräsidium Aalen über einen Chemieunfall in einer Schule in der Heidenheimer Straße informiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass im Chemiesaal während des Unterrichts versehentlich Brom ausgetreten war. Daraufhin verließen die 20 Schüler und ein Lehrer den Chemiesaal und verständigten die Rettungskräfte.

Vorsorglich mussten etwa 500 Schüler das Gebäude verlassen. Die Feuerwehr, die mit neun Fahrzeugen, 49 Kräften und dem sogenannten Gefahrgutzug vor Ort waren, reinigten die Gefahrenstelle und lüfteten das Schulgbäude. Die Schüler konnten ab 12.30 Uhr zurückkehren.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3166 Aufrufe
126 Wörter
51 Tage 13 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/3/28/feuerwehreinsatz-in-der-berufsschule-chemische-fluessigkeit-ausgetreten/