Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Kultur

Konzerte im Ostalbkreis: Ungewöhnliche Jazz-​Formation zu Gast in Gschwend

Foto: Hartmut Thamm

Alles hat ein Ende und am Wochenende waren es sogar drei: Zum einen das letzte Konzert der Jazz-​Reihe des 35. Gschwender Musikwinters, damit zum zweiten auch das letzte Konzert der Saison und als drittes das Ende der „nordischen“ Reihe.

Montag, 28. März 2022
Nicole Beuther
34 Sekunden Lesedauer

„Petter Eldh’s KomaSaxo“ – eine absolut ungewöhnliche Jazz-​Formation mit drei Saxophonen, Bass und Schlagzeug und einer Herkunftsspanne von Berlin bis Finnland. In Gschwend sogar noch ein Schlenker nach Polen mit dem Gast Maciej Obara.

Normalerweise lautet die Besetzung von „KomaSaxo“: Petter Eldh: Bass; Christian Lillinger: Schlagzeug; Otis Sandsjö: Tenorsaxofon; Jonas Kullhammar: Tenorsaxofon & Flöte; Mikko Innanen: Alto– und Baritonsaxofon. Für Otis Sandsjö war kurzfristig Maciej Obara eingesprungen, der dem Konzert in Gschwend mit seiner sehr eigenen Art sicherlich eine einmalige Note verliehen hat.

Über dieses ganz besondere letzte Konzert der 35. Musikwinter-​Jazz-​Reihe berichtet die RZ in der Mittwochausgabe.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1586 Aufrufe
138 Wörter
57 Tage 22 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/3/28/konzerte-im-ostalbkreis-ungewoehnliche-jazz-formation-zu-gast-in-gschwend/