Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

TSB Gmünd: Zu Gast beim TuS Steißlingen

Foto: Max Vogt

Auf drei Niederlagen aus drei Begegnungen blickt der Handball-​Oberligist TSB Gmünd gegen den TuS Steißlingen zurück. Am Samstag steht um 20 Uhr im Sportpark Mindlestal das vierte Aufeinandertreffen an. Der scheidende TSB-​Trainer Dragos Oprea ist sich sicher, dass seine Mannschaft aus den Fehlern des Hinspiels gelernt hat.

Donnerstag, 03. März 2022
Alex Vogt
43 Sekunden Lesedauer

Für Dragos Oprea beginnt nun die persönliche Abschiedstour. Für zwölf Spiele wird der einstige Bundesligaprofi noch den TSB Gmünd coachen, bevor er ab Sommer das Traineramt beim Drittligisten TSB Heilbronn-​Horkheim übernimmt.
Nun wartet in der Bodenseeregion ein Gegner, der sich mit aller Macht gegen den Abstieg stemmt. An diesen hat der TSB bislang keine guten Erinnerungen. Dreimal trafen die Gmünder bereits auf den TuS Steißlingen, dreimal gab es eine Niederlage. Besonders bitter verlief das Hinspiel im Oktober, als der TSB in eigener Halle durch ein Siebenmeter-​Gegentor nach Ablauf der regulären Spielzeit mit 28:29 unterlag.

Was Oprea rückblickend über das Hinspiel sagt und warum am Samstag ein schneller Schlagabtausch zu erwarten ist, lesen Sie im Vorbericht von Nico Schoch in der Rems-​Zeitung vom 4. März.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

910 Aufrufe
175 Wörter
83 Tage 21 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/3/3/tsb-gmuend-zu-gast-beim-tus-steisslingen/