Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Millionenschaden bei Großbrand in Westhausen

Foto: hs

In Westhausen ist am Freitagmorgen eine Firmenhalle in Brand geraten. Verletzt wurde wohl niemand. Die Löscharbeiten dauern an, wie ein Polizeisprecher sagt.

Freitag, 01. April 2022
Alexander Gässler
45 Sekunden Lesedauer

Am Freitagmorgen kurz vor 7 Uhr wurden die Rettungsleitstelle und das Polizeipräsidium Aalen wegen eines Brandes in der Robert-​Bosch-​Straße alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass eine etwa 600 Quadratmeter große Halle, in der mehrere Firmen untergebracht sind, in Vollbrand stand. Die Feuerwehren aus Aalen, Wasseralfingen, Westhausen, Rainau, Lauchheim und Lippach waren mit 23 Fahrzeugen und 98 Kräften im Einsatz.

Die Feuerwehren konnten verhindern, dass das Feuer auf benachbarte Gebäude übergreift. Da in den Firmenräumen eine Vielzahl von Akkus gelagert sind, wurde zunächst vorsichtshalber eine Warnung herausgegeben. Inzwiscchen steht jedoch fest, dass keine giftigen Dämpfe freigesetzt wurden.

Um 11.30 Uhr dauerten die Löscharbeiten noch an. Die Brandursache ist völlig unklar. Der Schaden wird nach ersten Schätzungen vermutlich im Millionenbereich liegen. Der Rettungsdienst war mit zwei Fahrzeugen vor Ort, musste jedoch zumindest bislang nicht tätig werden, da niemand verletzt wurde. Für die Löscharbeiten wurde die B29 bis etwa 10.15 Uhr komplett für den Verkehr gesperrt.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

4534 Aufrufe
182 Wörter
53 Tage 22 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/4/1/grossbrand-in-westhausen-b29-wieder-frei/