Dein Datenschutz, unsere Aufgabe.

Zur Darstellung unserer Inhalte als Google AMP-Seite brauchen wir deine Zustimmung. Google wird damit erlaubt, Cookies und andere Technologien zu verwenden, um personenbzogene Daten von dir zu speichern und zu verarbeiten sowie Werbung entsprechend deiner Interessen anzuzeigen. In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

Ausführlichen Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmst du der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.

Feuerwehr im Einsatz: Großübung mehrerer Mannschaften in Leinzell

Leinzell

Fotos: hs

Am Samstagnachmittag fand im Leintal eine Großübung mehrerer Feuerwehren, des DRK-​Rettungsdienstes und der Polizei statt. Angenommen wurde ein schwerer Verkehrsunfall mit Scheunen– und Waldbrand samt Pistolenfund.

Sonntag, 10. April 2022
Nicole Beuther
29 Sekunden Lesedauer

Rund 120 Einsatzkräfte von Feuerwehr, DRK und Polizei haben am Samstag im Leintal auf der engen und kurvigen Verbindungsstraße zwischen Täferrot und Leinzell ein realitätsnahes Übungsszenario durchgespielt.
Wie Feuerwehrkommandant Sascha Bollin und sein Stellvertreter Florian Trah zum Ausdruck brachten, lag ein Schwerpunkt dieser Übung auf einem Test des Zusammenspiels der Nachbarfeuerwehren. So sei die Führungsgruppe, der speziell geschulte Angehörige aller Feuerwehren der Verwaltungsgemeinschaft Leintal-​Frickenhofer Höhe angehören, besonders gefordert gewesen.

Wie die Übung ablief und wer alles daran beteiligt war, das steht am Montag in der Rems-​Zeitung.