Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Eschach

Schulhaus Obergröningen: Droht der Abriss?

Foto: tv

Das alte Obergröninger Rat– und Schulhaus hat fast zwei Jahrhunderte überdauert: Viele Schüler wurden dort unterrichtet, wichtige Entscheidungen und Gemeindebeschlüsse gefasst. Nun denkt die Gemeinde über den Abriss des Gebäudes nach.

Freitag, 15. April 2022
Thorsten Vaas
39 Sekunden Lesedauer

Siegfried Müller-​Attinger, ein ehemaliger Bewohner des Gebäudes, versucht das nun zu verhindern. Es ist eine sehr emotionale Bindung, die er an das Obergröninger Schulhaus hat. Von 1937 bis 1950 war sein Vater in der kleinen Gemeinde im Ostalbkreis als Lehrer angestellt. Traditionsgemäß bewohnte dieser mit seiner Frau und den sieben Kindern die kleine Lehrerwohnung im ersten Stock. Siegfried Müller-​Attinger hat dort seine Jugendjahre verbracht – eine prägende Zeit wie der 90-​Jährige rückblickend feststellt. Besonders den Zweiten Weltkrieg und dessen Ende hat er noch Jahrzehnte später in Erinnerung.
Dabei haben sich die letzten Tage des Krieges ganz besonders in sein Gedächtnis gebrannt. Diese hat die Familie im Gewölbekeller des 1829 erbauten Gebäudes verbracht.

Wie denkt Bürgermeister Jochen König darüber? Das lesen Sie am Samstag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1159 Aufrufe
159 Wörter
41 Tage 3 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/4/15/schulhaus-obergroeningen-droht-der-abriss/